Zum Inhalt springen

Grußwort des Schirmherrn
Dr. Matthias Rößler

„Die Technikerausbildung ist eine Lebensader für unser Land.“

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sachsen hat bereits in der Zeit des mittelalterlichen Bergbaus als ein Land der Technik und epochaler Spitzenleistungen in die Wirtschaftsgeschichte Mitteleuropas Eingang gefunden. Seitdem ist dieser Ruf trotz zeitweiliger historischer Rückschläge durch technische Innovationen und Begabungen in jeder Epoche und in jeder Generation von neuem unter Beweis gestellt worden.

Vor allem seit Beginn des Industriezeitalters besitzt die Technikerausbildung in Sachsen eine lange Tradition, die zu keiner Zeit unterbrochen wurde. Sie ist eine Lebensader für unser Land und eine der großen bildungs- und wirtschaftspolitischen Herausforderungen der Gegenwart.

Zwischen Bautzen und Zwickau, Leipzig und Plauen verfügt Sachsen weit über die klassischen Ausbildungsmetropolen Leipzig, Chemnitz und Dresden hinaus über ein landesweites Netz von Technikerschulen. Jede dieser Einrichtungen vereint alle Vorteile der Technikerausbildung, wie sie sich seit 1990 auf vorbildliche Weise entwickelt hat. Damit geben wir jungen Menschen überall in Sachsen die besten Möglichkeiten der fachlichen Aus- und Weiterbildung in engem Zusammenspiel mit den Unternehmen und Forschungseinrichtungen in Wirtschaftsbereichen, denen die Zukunft gehört.

Der Technikerpreis spiegelt diese Entwicklung wider. Er setzt aus den Bildungseinrichtungen heraus ein Signal zur richtigen Zeit, um die Aufmerksamkeit von Jugendlichen und jungen Erwachsen auf die vielfältigen Möglichkeiten und Chancen einer Technikerausbildung in Sachsen zu richten. Dieses Anliegen korrespondiert inhaltlich mit der Allianz gegen Fachkräftemangel, die im Dezember 2015 ins Leben gerufen wurde und eine sachsenweite Plattform für die künftige Fachkräftesicherung schaffen will.

Vor dem Hintergrund, dass Sachsen angesichts wachsender Konkurrenz mit Blick auf Lebensqualität und Arbeitsbedingungen Schritt halten muss, kann die Initiative zur Verleihung des Technikerpreises nicht hoch genug veranschlagt werden. Den Initiatoren, der Deutschen Privaten Finanz-Akademiegruppe Sachsen, die im vorigen Jahr ihr 25. Jubiläum begangen hat, gebühren dafür auch an dieser Stelle der Dank und die Anerkennung seitens der sächsischen Politik.

Ich freue mich mit Ihnen gemeinsam, dass dieses geschätzte Projekt jetzt seine Fortsetzung findet und ich als dessen Schirmherr die Gelegenheit erhalte, diesen Wettbewerb von der Auftaktveranstaltung an zu begleiten und zum Erfolg zu führen.

Dr. Matthias Rößler
Präsident des Sächsischen Landtags